Actives


Bands - Music - Singers - Artists

 

- Bands new on Stage -


wombel TV

donaufest

tampones

 

 

WESSON GREEN

 

Wesson green

WESSON GREEN wird am 29. Februar 1964 in Münster geboren. Schon in seiner frühen Jugend entdeckt er seine Liebe zur Fotografie und zur Musik.
Bei einem Profigitarristen aus Düsseldorf erhält er im Alter von 13 Jahren seine ersten Gitarrenstunden. Wesson merkt sehr schnell, dass er hier seine Erfüllung gefunden hat. In den folgenden sechs Jahren erlernt er verschiedenste Spieltechniken auf der elektrischen und der akustischen Gitarre. Hier entdeckt er aber auch seine Liebe zu den Beatles und den Rolling Stones. Seine bis dato erworbenen Fähigkeiten bringen ihm 1989 einen Vertrag bei Happy Valley Records ein. Unter Mick Franke erwirbt er grundlegende technische Kenntnisse zur Arbeit im Tonstudio. Begeistert von den diversen Möglichkeiten und auf Anraten von Mick, kauft er sich sehr bald sein erstes professionelles Studioequipment, um seine Songs selbst vorproduzieren zu können.

 

 Der Grundstein für das eigene Tonstudio ist nun gelegt. Im Jahr 1990

werden die Fox Music Tonstudios gegründet. Dennoch entscheidet Wesson sich, parallel zu seiner Studioarbeit, an der Universität Münster das Studium der Betriebswirtschaftslehre aufzunehmen, welches er 1993 mit Erfolg abschließt. Bis heute war er als Tontechniker, Musiker und Musikproduzent an über zweihundert CD-Produktionen beteiligt. Neben der räumlichen und technischen Erweiterung der Studios, wird Wessons Sammlung an Vintage-Gitarren, -Amps und -Mikrofonen immer größer.

 

Auch wenn Wesson die unterschiedlichsten Musikstile wie Rock, Blues, Jazz, Irish Folk, Grunge und Metal produziert, verliert er nie seine besondere Leidenschaft zur Musik der Rolling Stones, Tom Petty oder Cheryl Crow. Wesson spielt als Gitarrist in zahlreichen Bands, mit denen er auch viele Konzerte bestreitet, doch ein dauerhaftes musikalisches Zuhause kann er nicht finden.
In den ganzen Jahren als Gitarrist, Komponist und Produzent muss er wieder und wieder feststellen, dass jeder Versuch, seine eigenen Songs von anderen singen zu lassen, nicht die gewünschten Ergebnisse bringen.Wesson Green
Ein Schlüsselerlebnis für ihn wird aber tatsächlich der Besuch eines Rolling Stones Konzertes am 9. Oktober 2017 in der Esprit-Arena in Düsseldorf. Er ist davon so begeistert, dass er einige Tage später ein weiteres Konzert der Band im Gelredom in Holland besucht. Hier fasst er den schon längst überfälligen Entschluss, mit einer eigenen Band und eigenen Kompositionen endlich selbst auch als Sänger Musik zu machen.
Seit diesem Tag arbeitet er ununterbrochen daran, eigene Songs zu schreiben und aufzunehmen. Seine ganze Liebe gehört nun einzig dem Voranbringen seines eigenen Projektes. Daher bleibt ihm auch für die Soulband, bei der er seit fast 30 Jahren Gitarrist ist, nur noch wenig Zeit.
Mit Freunden und langjährigen Weggefährten gründet er den musikalischen Backround rund um WESSON GREEN. Sie unterstützen und begleiten ihn von nun an bei seiner ganz und gar eigenen Musik.
WESSON GREENS Musik aber auch seine Texte sind alles andere als Mainstream. Sie sind vielfältig, geben Anstoß zum Nachdenken und zeigen Probleme auf, ohne dabei zu kritisieren. Doch auch für das „Schöne“, für Liebe und Gefühle, eben für das Zwischenmenschliche bleibt noch genügend Platz. All Jenes und noch viel mehr verkörpert und lebt WESSON GREEN mit und in seiner Musik.

 

Hier der Link zur Band: https://www.wessongreen.com/                  


Alternative Mundart ganz neu und noch in Folie geschweißt!

"I gäh durch's Haus und i säg überoi Blastik"

 

kunststoff live

Die Texte der niederbayerischen Band "kunstStoff" sind hintergründig und außergewöhnlich. Die Musik ist rockig, poppig und jazzig. Der Sound ist druckvoll und die Show ist energiegeladen. Es geht um Leben und Tod – um Geister, um Tiere und um Plastik.

 

"Kunststoff" bringt ein Konzeptprogramm mit treibender Musik und überzeugender Performance auf die Bühne. Manchmal ist es Rhythm&Soul" - nur nicht ganz so weich. Dann wieder Rock&Roll – aber ohne die Klischees. Dann wieder schlagen Popsongs oder Ska-Beats auf. Auf jeden Fall ist es kein HipHop und kein Metal. Vereinzelt findet man bluesige Ansätze, in die das Jazz-Saxophon tief eintauchen kann. Die Band stürmt gern das Partydeck, hat aber auch den Mut zu leisen Tönen. Die Arrangements erinnern vereinzelt an die "Pixies". Auch "Sonic Youth" tauchen hin und wieder stilistisch auf. Nur etwas poppiger. Ebenso könnte man sich "Andrè Heller" mit seinem Pathos als Co-Autor vorstellen.

 

Die Band liebt Nirvana, Nick Cave, Tom Waits, Kendrick Lamar, Bob Marley, Red Hot Chilly Peppers, Quentin Tarantino und Maceo Parker... In diesem Geist entstehen die eigensinnigen Kompositionen der sechsköpfigen Formation. Letztendlich aber führen die Biografien der einzelnen Bandmitglieder und die Art, mit den Instrumenten um zu gehen, zu ihrem unverwechselbaren Gesamtsound. Die Besetzung ist speziell. Ein Schlagzeuger aus der Reggae-Szene, ein Bassist aus der Punk-Ecke, eine virtuose Jazz-Saxophonistin, zwei Sängerinnen ohne Vorgeschichte und Tom an Gitarre und Mikrofon.

 

Der Nährboden des Bandleaders Tom Würgert ist die Kleinkunst. Mit "Ohne Simone" konnte er in Bayern und Österreich bei zahlreichen Club-Auftritten, Festivals, Radio- und TV-Ausstrahlungen, sowie durch Veröffentlichungen auf CDs ein breites Publikum erreichen. Seiner Rebellion gegen die Normen blieb er treu und setzt jetzt mit "kunstStoff" neue Akzente.

 

Seit Anfang 2017 entwickelt die Band ihr Programm für die Tour "Blastik-Trip". Die Show ist für den gesamten bairisch-verstehenden Raum gedacht - und aufgrund des musikalischen Niveaus auch darüber hinaus.

 

Eine außergewöhnliche Live-Band auf Blastik-Trip.

 


Logofacebook

 

 

Devil's Tongue

Der Grundstein für Devil´s Tongue wurde im Februar 2015, als die zwei
alten NoRMAhl – Kollegas Pippy Pirpamer (Gründer von NoRMAhl und
ehemaliger Gitarrist) und Manny Rutzen (Bass NoRMAhl) auf einer
Wintersause bei Feuer und Bier aufeinander trafen, gelegt.

Man stellte fest...      HIER ganzen Text lesen

 

Mai '17

Logo

Dine N Dasher

 

 

 

 

 

 

 

2015 schlossen sich 5 begabte Musiker zu der Band Dine´n´Dasher zusammen. Mit ihren Songs, welche eine Mischung aus Maiden, Scorpions und den L.A. Guns sind, reißen sie Ihr Publikum sofort mit. Die eigenen Songs überzeugen durchweg mit Raffinesse, abwechslungsreichen Riffs, präzisen Solos und wechselnden Rythmen. Jeder, der die Band live hört, kann sich selbst davon überzeugen, dass es fast unmöglich ist, diesem Groove nicht zu folgen. Der bunt gewürfelte "Musikerhaufen" auf der Bühne lässt die Fans definitiv an Ihrem Spaß teilhaben. Wir freuen uns jetzt schon auf das Album welches für 2017 geplant ist.

 

Links:

Band-Biographie - LIVE Tonproben:

Moonshiner.mp3

Rock your Body.mp3

Fast Attack.mp3


Feb. '17



MORGENGRAU facebook


Der Name Morgengrau steht für deutschsprachigen Black Metal, in welchem viele Facetten der schwarzmetallischen Subgenres vereinigt werden.

Morgengrau

So finden neben pfeilschnellen Blastbeats auch Doublebass und schwergängige Rhytmen, die einheitlich durch den Bass unterstützt werden, ihren Platz, während die Gitarrengriffs sowohl episch harmonierend als auch ergreifend düster anmuten. Dazu gesellt sich meist typisches Krächzen und Kreischen im Gesang mit vereinzelt melancholischen Passagen.

 

Gegründet im Jahre 2009 durch Necrodaemon und Vultus, wuchs die Band bis zum Frühjahr 2015 zu einer vollen Besetzung heran. Mit der Ver-öffentlichung der Demo "Schattenzeiten" (2013) konnte Morgengrau auf vielen Konzerten sowie auch einer handvoll Festival-Auftritte in Bayern und
Österreich überzeugen. Das erste Full-Length-Album, welches den Titel "Staub zu Staub" trägt und im März 2017
veröffentlicht wird, wurde von April bis November 2016 aufgenommen und produziert.

 

 

Auf der Demo-CD "Schattenzeiten" wurde damals der Song "Kalte Finsternis" als zukunftsweisend promotet, was nun in Form von 11 Songs mit einer Gesamtspielzeit von über einer Stunde gelungen ist. Für den neuen Sound von Morgengrau wurden die Dreamsound Studios München angeheuert.

 

Aus dem kommenden Album ist bereits der Song "Epitaphe" online verfügbar: youtube


Kontakt: https://www.morgengrau666.de  facebook Morgengrau   Email: info-booking@morgengrau666.de

 

Feb. '17

.GRAM.

.GRAM. wurde 2015 in München mit dem Ziel gegründet, grundsätzlich negative Musik zu machen. Lyrischer Tiefgang, welcher oft kontroverse Themen wie Religion, Sex, Gewalt (oder alles in einem) behandelt, trifft auf einen aggressiven/melancholischen musikalischen Unterbau. Unter den Pseudonymen Axel Foley (Vocals), Bobby W. (Gitarre), Jake Bird (Bass) und Ed Bronson (Schlagzeug) schaffen die vier oberbayrischen Musiker deutschsprachigen Hardcorepunk, der nicht nur im Ohr, sondern auch im Gedächtnis bleiben soll. Auch ist die Band dieses Jahr auf der "München Nix Los EP" vertreten und wird im Herbst sogar ihre eigene Debut EP veröffentlichen!

Gram

 















Sept. 2015



I DRIVE THE HEARSE facebook


Fünf Musiker, eine Band, ein Ziel: Mit ihrer eigenen Musik die Bühnen Deutschlands zu stürmen! IDTH

 

Seit Januar 2015 mischen die jungen Musiker die lokale Musikszene mit ihrer Mischung aus technisch hochwertigem Prog Rock à la Porcupine Tree und rifforientiertem Metal im Stile Avenged Sevenfolds auf. Musik und Texte sind dabei natürlich hausgemacht.


Frontmann Jonas Müller trägt mit seiner klassisch ausgebildeten, fast jazzigen Stimme zur Unverwechselbarkeit der Osterhofener bei. Die Gitarristen Michael Sommersperger und Lukas Herrmann haben ein Faible für und mehrstimmige Gitarrenparts; Bassist Sebastian Hundsrucker schreit sich die Seele aus dem Hals, wenn es mal härter zugeht. Das Fundament der Band bildet der deutschlandweit mehrfach ausgezeichnete Schlagzeuger Sebastian Baumgartner. Und damit der optische Eindruck passt, wird all das in eine energiegeladene Live-Show verpackt.

Kurzum: wer eine Band mit eigenständigem Sound sucht und sich nicht von ungeraden Taktarten, Polyrhythmik und genreübergreifenden Arrangements abschrecken lässt, wird an I Drive The Hearse Gefallen finden.

 

Aug. 2015


B O U N C I N    B. C.



Bouncin

 - Bandvorstellung -


 Verschlissene Autoreifen, neue  Freunde, verrauchte  Stimmen,  'nen abartigen Kater und eine  gelungene  Fete! Annähernd so  lässt sich das Fazit der Band  nach  jedem Konzert  beschreiben.

 Denn nach inzwischen fast  einhundert Konzerten in  Deutschland und im nahen  Ausland sind
 BOUNCIN B.C.  aus Landshut / Bayern längst kein  unbeschriebenes Blatt mehr.

 Mit einer tanzbaren Mischung aus Punkrock und Rock’n’Roll, sowie einer publikumsbezogenen Show zünden die 5 Jungs jede Veranstaltung an. Dies stellten sie bereits als Opener verschiedener Szenegrößen unter Beweis, darunter u.a. The More I See (UK mit Gizz Butt Ex-The Prodigy, English Dogs), Casualties (US) The Business (UK) und Deadline (UK). Im Januar 2013 veröffentlichen sie ihr Debütalbum "Circus of Life", dass sie erfolgreich auf einer dreitägigen England-Tour präsentierten.

„…der Leadsänger, leistet mit seinen Jungs musikalisch feinste Arbeit. […] Macht Bock auf Gigs, Festivals… [DYNAMITE]

BOUNCIN B.C. bringen mit ihrem flotten, sehr melodischen Streetpunk / Punkrock ordentlich Schwung in die Bude.“ [PLASTIC BOMB]

„Warum sie jedoch ohne Label sind, entzieht sich meinem Verständnis, denn eine Band mit dieser musikalischen Klasse sollten die Plattenfirmen doch eigentlich mit Kusshand nehmen.“ [UGLY PUNK]

„Nach dem ersten Song würde ich mal einen Vergleich wagen, so eine Mischung aus Green Day (vor American Idiot) und Bad Religion. Kann man gut hören.“ [CRAZY UNITED]

„Mit diesem Album brauchen sich die Landshuter Jungs nicht verstecken und können so Ihren Weg weiter fortsetzen. Von unserer Seite gibt es hier einen echten Kauftipp.“ [LIVEFREAKS]

Juni 2015


S K A L U N A

 

Skaluna bezaubert durch ihre Art der Darbietung von europäischem, mittelalterlichem Liedgut, teils mit Einflüssen des "Celtic Folk" bis hin zu orientalischen Klängen.

Sie spielen Arrangements bekannter Musikgruppen sowie Eigenkompositionen und spannen damit einen vielfältigen musikalischen Bogen von ruhigen, melancholischen bis hin zu packenden, mitreißenden Stücken.

Im September 2013 haben sich die 3 Jungs und Mädels zusammengeschlossen, um dieses Liedgut auf den Bühnen von Mittelalter-, Folk- und Fantasyfesten sowie auch privaten Veranstaltungen zu spielen.

Die Bandmitglieder bringen umfangreiche Erfahrung aus verschiedenen Bands mit den unterschiedlichsten Stilrichtungen mit und bereichern dadurch das Repertoire.


Bandmitglieder:

Irmi Bleibinger - Drehleier, Mandoline, Kontrabass, Gesang
Andrea Waschkowitz - Dudelsack, Blockflöten, Whistle, Gesang
Gaby Schwager - Gesang, Klang
Stefan Jäger (jegger)- Laute, Gitarre, Irish Bouzuki
Gerold Gauger - Geige, Cister, Hümmelchen
Samy Ismail - Percussion, Schlagzeug

Ende Mai 2014 ist ihre erste CD "Zeit der Wölfe" erschienen und kann über die Kontaktadresse z.b. erworben werden : skaluna@email.de

> Videos:
> saelic 2013
> live in Türkheim 2014
> Tourdion
> Branle de Bourgogne
> Ehrenberg 2014, Touch the sky
> saelic 2014 in Ehrenberg

www.skaluna.com
Skaluna auf facebook

Aug. 2014


ROMY POLITZKI - Female Singer, Songwriter / Loop Artist

 

instagram soundcloud youTube facebook Reverb

romy politzki

Romy Politzki ist eine Passauer Sängerin, Gitarristin, Beatboxerin und Loop Künstlerin die sich im Genre Singer/Songwriter an keine bereits bestehenden Schubladen verging, sondern ein eigenes Format kreierte: "Loopop" ! Mit rockiger Stimme, akustischen Gitarrenarrangements und in Kombination mit ihrer Loop Station entführt sie das Publikum auf eine nennenswerte Reise, die einen emotional an den Eiern packt. Von "rosarot bis dunkelbraun" beschreibt die Sängerin selbst ihre Musik. Die eigenen Texte handeln gefährlich-ehrlich über die Achterbahn des Lebens, ohne sich an alten Klischees zu bedienen. Romy´s Sound ist facettenreich und mitreißend, auch aus Coversongs macht sie komplett eigene Versionen und begeistert durch ihr kreatives Bühnenprogramm.

Weiterlesen...

Romy
Discographie    
2013 "Süchtig nach mehr"
Album (10 Songs)

amazon spotify itunes
2015 "Was bist dann du/Nur du"
Doppel Single (2 Songs)

amazon spotify itunes
2016 "Einfach nur so"
Live CD(13 Songs)

amazon spotify itunes


Konzert- und Internet-Referenzen

 

Febr. 2017


B A L B O O S    J A Z Z     T R I O

Jazz Trio 
 Mitglieder:

 - Max Niedermeier -
    Sax

 - Thomas Anleitner -
    Piano

 - Christian Balboo Bojko -
    Bass und Gesang

    

 


Songs findet ihr auf   www.balboos-music-garden.de

 

Jan. 2014

Q U A T T R O    F O R M A G G I

Mitglieder:

 

 

Jan. 2014

P E P P E R M A N S     F R I E N D

Red Hot Chilli Pepper Cover

Mitglieder:
- Chris Mode Muhr - Gesang

- Sigi Sams Weikl - Schlagzeug

- Julian Scheuchi Scheichenzuber -
  Gitarre und Gesang

- Christian Balboo Bojko - Bass und Gesang

www.facebook.com/peppermansfriend




 


 Songs u. Videos findest ihr auf  www.balboos-music-garden.de

 

Jan. 2014

M A N D A

Manda Band Bayerisch Reggae, Swing und Rock

 

 Mitglieder:

 - Karl Handlos Gitarre und Gesang

 - Alex Hackl Steirische und Gesang

 - Christian Balboo Bojko Bass und Gesang.

    Manda spielt vom 10. - 18.April eine Schweiz Tour.

Weitere Info:

 

https://www.facebook.com/mandabandbayern

Songs findest du unter:
Soundcloud alexander hackl

Devil's Tongue